Behandlungsmethoden

 

Meine Behandlungsmethoden sind:

Die MET-Klopftherapie nach Franke

Hier fließen verschiedene Elemente und Techniken unterschiedlicher therapeutischer Schulen ein. Unter anderem Elemente aus der Gestalttherapie, aus der Gesprächspsychotherapie nach Rogers, Verhaltenstherapie und Sichtweisen und Techniken der Energetischen Psychologie.

Ein ganz wichtiger Bestandteil der MET-Therapie (Meridian-Energetische-Techniken) ist das Klopfen von Meridianpunkten, das ich vor allem bei Emotionen und Glaubenssätze anwende.

Informationen darüber finden Sie im Buch "MET-Klopftherapie in der Praxis" und auf der Internetseite " www.akademie-franke.de".

 

Das BodyTalk-System nach John Veltheim

Beim BodyTalk arbeite ich mit dem muskulären Biofeedback. Das ist ein Muskelwiderstandstest, bei dem ein bestimmter Muskel schwach oder stark auf verschiedene Sachen reagiert unter anderem auch auf Fragen.

Ich gehe bei dieser Methode nach dem BodyTalk Protokoll vor und stelle daraus Fragen bezüglich Körper, Geist und Seele. Auch hier werden unterschiedliche Bereiche geklopft.

Im BodyTalk Protokoll ist  die Anatomie des Körpers enthalten. Ebenso finden sich dort Meridiane und Chakren. Die chinesische Medizin fließt dort mit den 5 Elementen ein und das gesamte Bewusstsein, also all unsere Gedanken und Erinnerungen spielen eine Rolle. Dies sind einige Bereiche aus dem Protokoll.

Mehr Informationen über diese Methode finden sie unter www.bodytalksystem.com

 

Systemisches Arbeiten

Familienstellen ist eine Methode aus der Systemischen Psychotherapie. Die Aufstellung mit Figuren geht auf die sogenannte Familienskulptur von Virginia Satir zurück.

Dabei suchen sich Kinder und auch Erwachsene passende Figuren für sich selbst und ihre Familienmitglieder aus und setzen sie intuitiv in Position zueinander. Ich setze diese Methode ein, wenn Familiensituationen unklar sind.

 

Meine Methoden sind nicht wissenschaftlich erwiesen und beruhen auf Erfahrungswerte. Sie ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Psychiater. Die organische Abklärung durch einen Arzt ist besonders wichtig, da zum Beispiel eine Schilddrüsenunterfunktion auch eine Depression auslösen kann. Ebenso braucht man manchmal bei einer psychischen Erkrankung auch Psychopharmaka, dann behandelt in erster Linie der Psychiater und Psychotherapie kann dann begleitend erfolgen.

 

veröffentlicht am